Warum Interim? Vorteile für Unternehmen

Unternehmen zahlen einen hohen Preis, wenn sie Strukturen und Prozesse nicht frühzeitig zukünftigen Bedarfssituationen anpassen. Dies gilt sowohl für den Abbau als auch für den Aufbau von Kapazitäten, insbesondere bei Führungskräften.

Interim Manager kommen zum Einsatz, wenn es innerhalb eines Unternehmens Engpasssituationen gibt – sei es durch eine Vakanz oder für das Management eines Projekts, welches spezielle Know-how benötigt. Der externe Manager bringt Fachkompetenz, Umsetzungs- und Führungsstärke mit.

Vorteile des Interim Managements

Der Einsatz von Interim Managern bietet in vielerlei Hinsicht deren Auftraggebern Vorteile. Gerade in Sondersituationen ist das Engagement eines Interim Managers gegenüber einer Festanstellung häufig die bessere Alternative.

  • Geschwindigkeit: Oft ist ein Einsatz innerhalb von wenigen Tagen möglich.
  • Erfahrung: Interim Manager sind Experten in ihrem Gebiet mit hoher Management- und Fachkompetenz.
    Zielorientierung: Jeder Auftrag wird ziel- und ergebnisorientiert durchgeführt, weil er auch für den Interim Manager persönlich wichtig ist und als Referenz für weitere Tätigkeiten dient.
  • Wissenstransfer: Interim Manager ermöglichen eine schnelle Know-how-Zufuhr. Aufgrund der vorangegangenen Berufs- und Projekterfahrung verfügen Interim Manager über viel Expertise und sind auch bereit, dies ins Unternehmen hineinzutragen.
  • Objektivität: Interim Manager kommen von außen und können Situationen und Projekte viel unvoreingenommener beurteilen. Sie sind unbelastete Umsetzer von (ungeliebten) Maßnahmen.
  • Variable Kosten: Der Einsatz von Interim Managern ist zeitlich befristet. Sie erhalten keine Abfindungen, bezahlen ihre Krankenkasse, ihren Urlaub und ihre Rentenversicherung selbst.